Formtest in Pohlheim - bestanden!

Zur "Standortbestimmung" bin ich am 18. Januar beim 15-Kilometer-Lauf der LIMES-Winterlaufserie in Pohlheim (bei Gießen) gestartet, denn dort war ich im vergangenen Jahr auch und habe somit einen guten Vergleich.

Letztes Jahr habe ich die Strecke als eher langweilig empfunden und wollte daher eigentlich nicht mehr starten; in diesem Jahr fand ich die Strecke hingegen gar nicht so übel und habe das Laufen richtig genossen. Vielleicht lag das auch an dem herrlichen Sonnenschein (Korbach versank währenddessen im Nebel).

Als Ziel hatte ich mir das Unterbieten der letztjährigen Zeit (1:06:02 h) gesetzt und mir daher vorgenommen, jeden 5-Kilometer-Abschnitt in 22 Minuten zu laufen. Dabei hatte ich allerdings vergessen, dass das Streckenprofil doch ziemlich wellig ist und vor allem auf der ersten Hälfte einige Steigungen aufweist. So wurde eine kurzfristige Änderung der Renntaktik erforderlich, und ich schwenkte um auf "10 Kilometer zügig, aber mit kleiner Bremse" und dann "Gib´s ihm!". 

Das hat sehr gut geklappt, denn ich konnte eine hartnäckige Verfolgerin abschütteln, mir somit den 3. Platz bei den Damen und den Altersklassensieg sichern - und mit einer Zeit von 1:04:37 h meine Wunschzeit noch deutlich unterbieten. Formtest geglückt!

(Die Plätze 1 und 2 waren übrigens unerreichbar weit vorn - die Siegerin lief eine 53er Zeit.)

Am Start war auch Klaus Rehbein, der weiterhin treu für den TSV Korbach startet, obwohl er bereits seit langem in Marburg wohnt. Seine Zeit: 01:12:14 h.