Werbung für die Kinderleichtathletik

Mit dem 14. Sparkassen-Schülerhallensportfest startete am Sonntag der TSV Korbach eine kleine Serie im Leichtathletikkreis Waldeck. Da die Ergebnisse sowohl im Teamwettbewerb als auch bei den individuellen Disziplinen in der Einzelwertung erstmals in die Sparkassen-Grand-Prix-Wertung 2014 einfließen, erfuhr die perfekt organisierte Veranstaltung einen neuen Teilnehmerrekord mit über 150 Teilnehmern in 18 Teams. Vor vollbesetzten Rängen in der Kreisberufsschulhalle sprang der Funke schnell über und so entwickelte sich ein toller Wettkampf, bei dem der Teamgedanke absolut im Vordergrund stand und allen jungen Athletinnen und Athleten der Altersklassen U8-U12 sichtbar Freude bereitete.

Auch kleinere Vereine, die in den Altersklassen nicht die geforderte Mindestteilnehmerzahl von 6 erreichten, konnten in einem gemischten Team mit anderen Vereinen an den Start gehen. Bis zu 11 Athleten bildeten ein Team, von denen bei jeder Disziplin die 6 besten Ergebnisse in die Wertung kamen.

Der Teamdreikampf  bestand aus 30m-Hindernis-Spritstaffel (alle Jahrgänge); ergänzt um  „Einbeinhüpfer-Staffel“ und „Beidarmiges Stoßen“ (U8), Wechselsprünge und Medizinball-Stoßen (U10) sowie Scherensprung und Stoßen (U12). Alle Disziplinen führen in Kind gerechter Form an die Ausübung von den traditionellen Wettkämpfen Sprint, Hürden, Stoßen, Wurf, Sprung und Staffel in späteren Altersklassen (> 12 Jahre) heran.

Auch in Korbach zählte – wie aktuell in Sotschi- der olympische Gedanke „Dabei sein ist Alles“.

Bei den Jüngsten (U8) siegten die „Flinken Füße“, die in allen Disziplinen das beste Team waren, vor der „Lolli-Bande“ und den „Schnellen Strolchen“. Die „Blauen Raketen“ waren in der AK U10 nicht zu schlagen und verwiesen die punktgleichen „Superheroes“ und „LG Diemelsee Team I“ gemeinsam auf Platz 2. Enger ging es bei der U12 zu. Mit nur einem Rangpunkt besser wurden die „Grünen Blitze“ vom TSV Twiste Erster vor den „Blauen Blitzen“ des TSV Korbach und der LG Diemelsee Team I.  

Abgeschlossen wurde die Veranstaltung durch die beliebte 3x60m Team-/Familienstaffel, die von den „Olympischen Korbachern“ (Emma Pfannstiel, Lena Emde und Pauline Pfannstiel) in 50,2 sec gewonnen wurde.

Die Durchführung dieses Wettkampfes bedurfte eines hohen organisatorischen Aufwands, der sich durch Mithilfe vieler Trainer, Eltern und Athleten älterer Altersklassen aber gelohnt hat, was man in die Augen der mit Begeisterung teilnehmenden Athletinnen und Athleten sehen konnte. Alle Teilnehmer konnten zudem dank der Sponsoren Sparkasse Waldeck-Frankenberg und Intersport Kettschau wertvolle Preise mit nach Hause nehmen.